8 Wochen alt                                                                               02.07.2021

Ein letzter Eintrag hier in das Welpentagebuch bevor uns morgen und übermorgen unsere Diamanten auch schon wieder verlassen.

Es war eine grandiose Welpenzeit mit den J-Welpen und es lief wirklich vom Tag der Geburt bis heute alles perfekt mit diesem Wurf. Wir hatten ja schon einige Würfe und zum Glück bisher noch nie wirklich große Probleme, aber so einfache und vorbildliche Welpen hatten wir auch noch nie.

Sie sind schon komplett stubenrein und melden sich immer brav wenn sie müssen. Sie vertragen was Futter angeht auch alles was ich ihnen angeboten habe und auch die Autofahrt z.b gestern nach Aachen die 2 Stunden eine Strecke dauert verschliefen sie fast komplett ohne zu jammern. Es hat auch keiner der 5 in die Box gemacht. Nicht mal pipi.

Beim Tierarzt gab es auch nichts zu beanstanden und alle sind tip top gesund und frei von allen erblichen Augenkrankheiten.

Die beiden Rüden haben auch die Hoden unten und somit sind sie bereit für die große weite Welt und viele Abenteuer.

Ich bin wie immer sehr traurig darüber und werde meine 5 Diamanten wirklich sehr vermissen, doch ich freue mich auch mit den besten Menschen die ich mal wieder gefunden habe für meine Süßen.

Ich Danke eiuch das ihr den Zwergen ein schönes Zuhause geben werdet und hoffe auf viele Berichte und Bilder in Zukunft <3 <3 <3 <3 <3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.Tag                                                                                            30.05.

Bisschen über 3 Wochen sind unsere Diamanten jetzt schon auf der Welt und ihre Entwicklung schreitet einfach enorm schnell voran.

Es fasziniert mich immer wieder aufs neue wie schnell sich Hunde entwickeln und mittlerweile ist der Auslauf vergrößert und sie watscheln munter durch ihren größeren Bereich. Auch fressen von fester Nahrung haben sie auf Anhieb ohne Anlaufschwierigkeiten drauf gehabt und hauen rein wie die Scheunendrescher.

Die erste Wurmkur haben sie auch brav hinter sich gebracht 

Avy geht total in ihrer Mutterrolle auf und bei so viel Liebe wie sie ihren Welpen schenkt geht mir einfach das Herz auf <3 <3 <3

 

 

 

 

 

 

 

15. Tag                                                                                           22.05.

Schwupps sind auch schon die ersten 2 Wochen um und unsere Diamanten entwickeln sich einfach prächtig.

Ich glaube so einen ruhigen und entspannten Wurf hatten wir noch nie.

Immer zufrieden hört man nicht einen Mucks aus der Wurfkiste.

Mittlerweile haben alle schon die 1 kg Marke geknackt und auch die Augen sowie Ohren sind geöffnet.

Jetzt beginnt langsam die Party und auch das laufen klappt mit Übung immer besser.

Ich bin einfach nur soo verliebt in diese wunderhübschen perfekt gezeichneten Welpen <3 <3 

Die Zuchtwartin war auch schon da zur 1. Wurfabnahme und hatte nichts zu beanstanden. Auch sie fand die Welpen einfach nur toll und somit stehen jetzt auch die Namen fest die ich unter jedem einzelnen Welpen eingefügt habe.

In ein paar Tagen steht die erste Wurmkur an und übernächste Woche kommen auch die zukünftigen Welpeneltern ihre Schützlinge besuchen.

Alle freuen sich schon sehr darauf.

Ein paar Impressionen aus der Wurfkiste.....

 

 

 

 

 

2. Tag                                                                                              09.05.

Jetzt komme ich endlich mal dazu die Homepage auf den aktuellen Stand zu bringen, denn seit 2 Tagen bereichern 3 Hündinnen und 2 Rüden mehr unser Leben <3

Durch das Röntgenbild vor ein paar Tagen wusste ich schon das sie 6 Welpen erwartet und so konnte ich mich darauf einstellen und wusste wann Schluß ist.

Avy's Temperatur fiel am Freitag in der Früh auf 36,4 Grad, das ist das sicherste Zeichen das die Geburt in den kommenden 12 bis 24 Stunden irgendwann los gehen würde.

Sie verweigerte auch ihr Futter und wurde zunehmends unruhiger und sie verbrachte den Tag mit buddeln und hecheln wegen der Senkwehen.

Wir gingen immer mal wieder etwas spazieren denn laufen hilft etwas alles bisschen voranzutreiben.

Abends waren Avy und ich dann im Welpenzimmer und am schlimmsten an den Geburten ist eigentlich immer das Warten bis der erste Welpe kommt. Oft sind die Hündinnen vorher schon sehr erschöpft bevor es eigentlich losgeht.

Avy machte es aber wirklich toll und gegen 21 Uhr kam nach einer Vorblase der erste Welpe zum Vorschein.

Es ging wirklich gut voran und innerhalb von 3 Stunden brachte sie 3 Hündinnen und 3 Rüden auf die Welt.

Leider kam der letzte Welpe, ein wunderschöner Rüde leblos auf die Welt.

Ich habe alles probiert um ihn zurückzuholen, aber es war leider nichts zu machen. Ruhe in Frieden mein Sternchen :-(

Das sind die Schattenseiten der Zucht und nicht immer läuft alles glatt.

Die Natur geht ihre eigenen Wege und wir erfreuen uns jetzt an 

3 Hündinnen und 2 Rüden die putzmunter und bildschön sind <3

Übrigens hatte ich eigentlich auf red-white Welpen gehofft, aber auch da plante die Natur anders und es kamen tatsächlich nur schwarz-weiße Welpen raus.

Aber Mama und den Babys geht es sehr gut und sie haben in den 2 Tagen auch schon schön zugenommen.

Ich habe auch schon Einzelseiten für alle eingefügt und werde hier immer mal wieder berichten über die 5 <3 

 

 

 

 

 

 

Tag 53                                                                                               29.04.

Tag 53 ist heute und das bedeuted auch Endspurt, denn ca. ab Tag 57 sind Welpen lebensfähig und könnten problemlos geboren werden.

Ich hoffe natürlich sie kommen erst so ab Tag 61 auf die Welt, einfach weil die Welpen jeden Tag im Mutterleib noch wachsen und reifen.

Bisher kamen unsere Welpen auch immer zwischen Tag 61 und 63 auf die Welt.

Am Montag, sprich Tag 57 fahre ich mit Avy noch zu meinem Tierarzt zum röntgen um die genaue Anzahl der Welpen zu bestimmen damit ich weiß wann die Geburt vorüber ist und der letzte Welpe geboren wurde.

Avy selber geht es sehr gut nur hat sie eine riesen Wampe und ihre Sprints fallen deutlich kürzer aus und sie ist eben schneller aus der Puste.

Im Ultraschschall wurden ja 7 Welpen gesichtet, also kein so kleiner Wurf. Ich bin gespannt was das Röntgenbild dann zeigen wird.

Sie schläft sehr viel und sammelt Kräfte so scheint es und die wird sie auch brauchen für die Geburt. Ich hoffe wie immer sehr das alles komplikationslos klappen wird.

Und das passiert momentan in Avy's Bauch.......

 

 

43. TAG

Rapides Wachstum

 

 

 

 

 

 

 

 

entwicklung_tag43

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild zeigt einen Chihuahua-Welpen.

Das letzte Drittel der Schwangerschaft hat begonnen.

Die Föten wachsen jetzt sehr schnell. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.

Wenn die Hündin einen durchschnittlichen oder großen Wurf trägt, kommt es zur Faltung der Gebärmutterhörner, wodurch sich ihre äußeren Linien drastisch verändern. Diese Veränderung wird nicht sichtbar, wenn nur zwei bis drei Welpen vorhanden sind.

In den bisher knorpeligen Knochen der Föten beginnt die Verkalkung. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet, jedoch schlecht gezählt werden.

Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

Die Hündin sollte jetzt keine rauen Spiele mit anderen Hunden spielen oder springen.

Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Welpen bestimmen.

 

 

45. TAG

Raumfahrer im Weltall ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entwicklung eines Welpen

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild zeigt einen kleinen Bullmastiff.

Der Fötus hängt an der Nabelschnur wie ein Raumfahrer im Weltall und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er fantastisch stoßgesichert.

Sein Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind fertig ausgeprägt und auch das typische Merkmale – wie hier das Faltengesicht des Mastiffs – sind lange vor der Geburt zu erkennen. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.

Bei der Hündin merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, ein verdicktes Gesäuge und einen verstärkten Appetit. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

56. TAG

Sichere Geburt wäre möglich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

entwicklung_tag56

 

 

 

Ab diesem Zeitpunkt können die Welpen sicher geboren werden, die Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind geburtsbereit entwickelt.

Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen.

Die letzten vier Tage in der Gebärmutter dienen zur stärkeren Ausprägung der Merkmale, die Welpen nehmen nochmal stark an Gewicht zu.

Bereits jetzt sind die Welpen berührungsempfindlich und werden es genießen, wenn man der Hündin regelmäßig den Bauch streichelt.

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Sie verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an, es kann schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.

Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 36                                                                                                12,04.

Zeit mal etwas von Avy zu berichten.

Heute ist schon Tag 36 und die zeit vergeht momentan doch relativ flott.

Avy selber geht es sehr gut, wobei ich schon auf den Spaziergängen bemerke das sie nicht mehr so rumflitzt wie sonst.

Und sie schläft drinnen mehr als sonst. Ihr Tagesablauf besteht eigentlich momentan aus fressen, fressen und am liebsten fressen :-D

Und zwischendurch schlafen :-D

Sie hat auch schon einen deutlichen Babybauch bekommen der sich abzeichnet und knapp 2 kg schon zugenommen. Aber der schwierigste Teil steht ihr noch bevor denn erst jetzt so langsam fangen die Welpen an so richtig zu wachsen und dementsprechend wird es noch schwerer für sie werden. Aber sie ist gut drauf und ihr Fell glänzt unheimlich toll und ist seidenweich <3

Das passiert momentan in Avy:

 

33. TAG

Fruchtampullen wachsen zusammen

entwicklung_tag33

Die Gebärmutter zeigt zunächst oviole Fruchtampullen , die um den 33. bis 35. Tag ”zusammenfließen” und zu Schläuchen auswachsen. Die Gebärmutter faltet sich, da der
Platzbedarf der Welpen enorm ist.

Achtung! Um den 35. Tag ist die Organogenese (Organbildung) bei den Welpen abgeschlossen. Bis dahin sind die Welpen äußerst empfindlich für äußere Einwirkungen wie Medikamente (z.B. auch Wurmkuren!), Impfungen, Röntgenstrahlen, Vitaminmangel und –überversorgung, Überhitzung (z.B. im Auto) und Umweltschadstoffe (z.B. Düngemittel in Pfützen), da der Fötus durch die Nabelvene und ‑arterie direkt mit der Mutter verbunden ist.

Auf negative Einflüsse auf die Hündin sollte man deshalb in dieser Zeit ein besonderes Augenmerk richten, da es sonst zu Fehlbildungen oder zum Absterben der Föten kommen kann!

Am 35. Tag sind die Augen & Ohren fertig entwickelt und die Finger sind separiert.

 

38. TAG

Fell und ‑farbe entwickeln sich

entwicklung_tag38

Die Augenlider sind jetzt ausgebildet und die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmentation und die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln und ist am 52. Tag abgeschlossen.

Die Föten sehen nun aus wie Hunde, das männliche Geschlecht ist bestimmbar (Tag 35). Sie sind jetzt ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung. Die Föten wiegen ca. 6 Gramm und sind ca. 45 mm lang. Die Hündin wird mit der Welpenbox vertraut gemacht. Die Mahlzeiten sollte auf 3–4 kleinere Portionen aufgeteilt werden.

Die Brustwarzen der Hündin werden dunkler und vergrößern sich. Eine gute Muskulatur ist wichtig für eine reibungslose Geburt, deshalb sollte die Hündin weiterhin ausreichend Bewegung haben. Extreme Anstrengungen wie Joggen mit der Hündin, Fahrradtraining, Schwimmen in kalten Gewässern etc. sollten aber vermieden werden. Die Hündin wird auf Spaziergängen vielleicht etwas träger und spielt nicht mehr gern mit anderen Hunden. Sie schützt ihre Flanken und lässt fremde Hunde nicht mehr nah an sich heran.

Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Am 40. Tag wird der Darm wieder in die Körperhöhle verlagert.

Schon deutlich der Babybauch zu erkennen bei Avy

Aktuelles

Homepage online

Auf unseren Internetseiten stellen wir uns  und unsere Tiere vor.